Werner Zwicker, ist gelernter Koch. Schon seit der Lehre haben ihn die Kräuter nie losgelassen.
Seine Wanderjahre als Koch hat ihn in viele 5 * Hotels und Gourmet Restaurants mit Gault Millau Punkten wie wie auch Michelin Sterne gebracht.

Der routinierte Küchenchef fühlt sich in der Welt der Kräuter einfach zu Hause. Er pflegt seinen eigenen Kräutergarten mit grosser Leidenschaft und Fachwissen. Seine hausgemachten Kräutersalze sind heute schon legendär.

Wer kennt schon Borretsch oder Frauenmantel? Oder für was kann man es einsetzen? Dann doch eher Schnittlauch, Petersilie oder Thymian. Aber selbst Thymian ist nicht gleich Thymian. Denn Thymian gibt es ca. 214 bekannte Sorten.

Die Kräuter werden in speziellen Kräuterbeeten angepflanzt. Nicht nur Kräuter im herkömmlichen Sinn werden kultiviert. Man findet auch viele essbare Blumen wie Ringelblumen, Hornveilchen, Lavendel, Kamille oder seit diesem Jahr (2022) Schlüsselblumen.  Die Blüten sorgen für bunte Akzente auf Teller als Dekoration, werden aber auch für  Salze, Blütenzucker  und Kandierte Blüten verwendet.

Da die Produkte alle gegessen werden, wird wenig bis gar kein Dünger verwendet. Und wenn nur Bio-Dünger oder Hauseigener Kompost, wo wir auch wissen was alles drin ist.

Mit grosser Begeisterung stellt Werner verschiedene Kräutersalze selbst her und tüftelt stehts an neuen Kreationen. Zur Zeit ist er in der Endphase mit dem BIERSALZ, STEAKHOUSSALZ sowie dem PIMP ME UP…Salz. 
Die Kreationen sind über den Online-Shop in kleinen Dosen erhältlich. Diese eignen sich vorzüglich als Mitbringsel für Köche, Hobbyköche & Gourmets.